Aktueller Stand:

22.12.2013

Turnen
Kegeln Schwimmen
Volleyball
Inlinehockey

Willkommen beim Turn - und Sportverein

Hirschau

BBG_0848-Z1

Die in ihren Ämtern bestätigte Vorstandschaft des TuS Hirschau von links: Vorsitzendeer Gerhard Fleischmann, Mitgliederverwaltung Gerhard Bösl, Kassenprüfer Hans-Joachim Paudrach, BLSV-Vertreter Klaus Stock, 2.Vorsitzender Jörg Behrend, Kassier Klaus Wild, 2. Bürgermeister Sepp Falk, Schriftführer Walter Fleischmann, 3.Vorsitzender Dieter Birner

 

TuS Hirschau bestätigt Vorstandschaft einstimmig

Hirschau fg) Harmonisch und zügig ging die Delegiertenversammlung des TuS Hirschau mit Ehrungen und Neuwahlen über die Bühne. Die langjährig tätige Vorstandschaft wurde einstimmig bestätigt, zahlreiche Mitglieder geehrt, die Vereinsbeiträge an die staatlichen Vorgaben angepasst.

In seinem Grußwort dankte 2.Bürgermeister Sepp Falk dem TuS für sein breit gefächertes Sportangebot. Er hob die gute Kooperation mit der Stadt Hirschau hervor, was auch in der Förderung des Vereins Ausdruck finde. Er danke allen, die als Organisatoren oder Übungsleiter aktiv seien. Vorsitzender Gerhard Fleischmann gab den Dank zurück und freute sich, dass die Abteilungen in der Schulturnhalle und im Freibad am Monte Kaolino willkommen seien. Seitens des BLSV Kreisverbandes überbrachte Klaus Stock die Grüße und nahm die überregionalen Ehrungen vor.

Der TuS sei heuer als Schwerpunkt mit der Umstellung der Beiträge auf das SEPA-Verfahren beschäftigt gewesen so Fleischmann in seinem Tätigkeitsbericht. Dazu erhielten die knapp 1000 Mitglieder Anfang 2014 schriftliche Infos. Ein voller Erfolg sei der Funktionärstag mit einer Segwaytour rund um den Monte Kaolino gewesen. Die Idee nächstes Jahr den Hochseilgarten zu besuchen werde weiter verfolgt. Aus den Beitragseinnahmen von gingen knapp 80 Prozent zurück an die Abteilungen, der Rest sei für Verbandsabgaben fällig. Unterstützt werde der TuS auch von der Stadt Hirschau, sowie der AKW, Gebrüder Dorfner, Conrad-Sportförderung, MST, sowie vielen weiteren Gönnern, deren Förderung in aller Regel direkt in die Jugendarbeit laufe. Fleischmann dankte allen in der Vorstandschaft und den Abteilungen aktiven. Der TuS sei das Büro des Vereins, der Sportbetrieb werde von den Abteilungen eigenverantwortlich organisiert.

Kassier Klaus Wild berichtete, dass der Haushalt 2012 mit einem kleinen Plus abgeschossen habe. Kassenprüfer Hans-Joachim Pauldrach bestätigte einwandfreie Kassenführung, die Versammlung entlastete Kassier und Vorstandschaft einstimmig.

Neben zahlreichen Mitgliedern die 25,40 oder 50 Jahre beim TuS sind wurden auch einige Funktionäre für langjährige Tätigkeit geehrt. Der Vorsitzende freute sich, dass der TuS über einen Stamm passiver Mitglieder verfüge, die mit ihrem Beitrag ihre Verbundenheit zum Verein ausdrückten.

Geehrt wurden für 25 Jahre Mitgliedschaft, Ehrennadel in Bronze: Christian Bauer, Hans-Peter Brandt, Tobias Heidl, Gabi Ott; 40 Jahre Mitgliedschaft, Ehrennadel in Silber: Alfred Birner, Helmut Dirschedl, Johannes Fleischmann, Reinhard Gebel, Sonja Gebhardt, Rudi Hanft, Dr. Hans-Joachim Kröck, Johann Moosburger, Jutta Wächter, Hannelore Zeitler; 50 Jahre Mitgliedschaft, Ehrennadel in Gold Gerhard Fleischmann;

10 Jahre Funktionär Ehrennadel des BLSV und des TuS: Gerhard Benaburger, Christian Summer, Hans-Joachim Pauldrach, Peter Lang, Matthias Herrmann, Ehrennadel des TuS 10 Jahre Übungsleiter Richard Sellmeyer; 20 Jahre Funktionär Ehrennadel des BLSV und TuS Doris Weih, Dieter Held

Die anschließende Neuwahl unter Leitung von Klaus Stock, Sepp Falk und Rudolf Wild erbrachte die einstimmige Wiederwahl der gesamten Vorstandschaft für die kommenden beiden Jahre: 1.Vorsitzender Gerhard Fleischmann, 2.Vorsitzender Jörg Behrend, 3.Vorsitzender Dieter Birner, Schriftführer Walter Fleischmann, Mitgliederverwaltung Gerhard Bösl, Damensprecherin Doris Weih, Presse Gerhard Fleischmann, Kassenprüfer Hans-Joachim Pauldrach, Wolfgang Weih; Delegierte zum Sportpark Verwaltungsrat Gerhard Fleischmann, Jörg Behrend, Dieter Held, Manfred Groher.

Die Beschlussfassung zur Veränderung des Partnerschaftsvertrags des Sportparks wurde an den Vereinsbeirat verwiesen, da noch Diskussionsbedarf besteht. Die Vereinsbeiträge werden 2014 an die vom Freistaat Bayern geforderten Mindestsätze angepasst. Der TuS-Beitrag beträgt dann für Kinder bis 14 Jahre 12 Euro, für Jugendliche bis 18 Jahre 25 Euro und für Erwachsene 50 Euro. Dazu kommen die jeweiligen Abteilungsbeiträge. Ehegatten, Mitglieder mit 50 Grad Behinderung oder über 65 Jahre, sowie Schülern oder Studenten wird der Erwachsenenbeitrag weiterhin um 10 Euro ermäßigt.

Positive Nachrichten aus allen fünf Abteilungen des TuS Hirschau

Hirschau fg) Im Rahmen der jährlichen Delegiertenversammlung des TuS Hirschau erstatteten die Abteilungsleiter durchwegs positive Kurzberichte. Alle Abteilungsleiter hoben die sehr gute Zusammenarbeit mit der TuS Vorstandschaft hervor und bedankten sich bei ihren Sponsoren, ohne die Jugendarbeit und Wettkampfbetrieb besonders in überregionalen Ligen nicht möglich wären.

Die Inliner feiern heuer ihr 10 jährige Bestehen und könnten sich über die Vizemeisterschaft in der Inlinehockey Oberliga Bayern freuen, so Abteilungsleiter Dieter Birner. Allerdings brauche die Abteilung Schiedsrichter, die zuletzt Aktiven zogen sich wegen der Belastung durch die bayernweiten Einsätze zurück.

Die Volleyballer organisierten den Jugendbereich neu so Abteilungsleiter Walter Fleischmann. Die Regionalligamannschaft sei mit einem Sieg erfolgreich in die neue Saison gestartet. Die Schwimmer, so deren Chef Georg Gebhardt seien im Winter im Hallenbad Hahnbach und im Sommer am Monte Kaolino im Wasser aktiv. Dazu kämen noch wöchentliche Trainingseinheiten in der Schulturnhalle. Bei Wettkämpfen wurden zahlreiche Podiumsplätze errungen, Hannah Birner und Niklas Schenzel wurden Bezirksmeister. Das Schwimmfest am Monte und auch das Ferienprogramm mit 93 Kindern forderten die Abteilung. Gebhardt dankte besonders allen Eltern für die kostenlosen Fahrdienste das gesamte Jahr über.

Auch Dieter Held, Abteilungsleiter der Kegler, hatte Erfreuliches zu berichten. Rot-Weiß 1 schaffte den Aufstieg in die Bayernliga und schlage sich dort gut. Daniel Rösch wurde bei den Junioren 3. Bayerischer und 3.Deutscher Meister, Dieter Held Bezirksmeister der Senioren A. Die Jugend erreichte Platz 3 in der Bayernliga. FAF 1 stieg in die 2.Bundesliga ab war der einzige Wermutstropfen seines Berichtes. 2014 feiere die Kegelabteilung im TuS ihr 60 jähriges Bestehen kündigte Held an.

Die Turner seien mit 540 Mitgliedern die weitaus Mitgliedern die bei weitem größte Abteilung im TuS informierte Abteilungsleiter Manfred Groher. Über 40 Funktionäre und Übungsleiter sorgten für ein breitgefächertes Angebot vom Kleinkinderturnen bis zur Seniorengymnastik. Ergänzt werden diese wöchentlichen Stunden durch zwei Staffeln mit 10-stündigen Kursangeboten im Frühjahr und Herbst, die auch für Nichtmitglieder offen seien. Herausragendes Ereignis sei heuer die Teilnahme am Deutschen Turnfest in Mannheim gewesen, wo beim bundesweiten Vereinswettkampf ein erstklassiger dritter Rang unter 56 Mannschaften erreicht wurde.

 

BBG_0843-Z1

Die zahlreichen anwesenden Mitglieder die für langjährige Vereinszugehörigkeit oder Funktionärs-/Übungsleitertätigkeit ausgezeichnet wurden mit Vorsitzendem Gerhard Fleischmann links, 2.Bürgermeister Sepp Falk rechts und Klaus Stock, Vertreter der BLSV-Kreisvorstandschaft.

 

fleischmann_gerhard@gmx.de
Gerhard Fleischmann, Schönbrunnerstr. 26, 92242 Hirschau
Tel: 09622/4153
FAX: 09622/7190125